Wer waren die ersten Mitglieder?

Zum Glück ist in den Vereinsakten ein Protokollbuch erhalten, auf dessen ersten Seiten die „Mitglieder des Samariter-Vereins“ vom Jahr 1917 an handschriftlich erfasst sind, für das Beitrittsdatum vom 11. April 2017 in alphabetischer Ordnung und säuberlich getrennt nach „a“ (aktiv) und „p“ (passiv). Neben den für die Vereinsgeschichte massgebenden Namen von Jean Altherr (Sanitätsinstruktor Kaserne), Ernst Blum (Hirzenstrasse 3, Sekundarlehrer), Hermann Christ (Burgstrasse 110, Arzt) und Emanuel Veillon (Bahnhofstrasse 1, Arzt) liest sich die Liste wie ein Telefonbuch vom damaligen Riehen (und von Basel, da etliche Mitglieder aus der Stadt stammten).

Mitgliederliste 1917 Seite 1  Mitgliederliste 1917 Seite 2

 

Angeführt wird die Liste von Frl. Rosa Aebli von der Wettsteinstrasse 8; in der Spalte „Beruf“ steht bei ihr „Magd“. Sie ist allerdings noch im gleichen Jahr wieder aus dem Verein ausgetreten. Etwas weiter unten folgen unter vielen anderen Herr Oswin Bender, Riehentorstrasse 6, Kaufmann und „Übungsleiter“; Frl. Sophie Brunner, Baselstrasse 46, Ladentocher und „II. Aktuarin“; Rudolf Ebi, Maulbeerstrasse 7, Förster und „Hülfslehrer“; Jakob Egli, Bärenfelserstrasse 12, Desinfektor und „I. Materialverwalter“; Mina Schaub, Gatternweg 23, Kanzleigehilfin und „I. Aktuarin“; Lina Schmid, Ochsengasse 6 (in Riehen!), ohne Berufsangabe, „Materialrevisorin“; Elise Schwarz, Baselstrasse 27, Ladnerin und „Kassierin“, Elisabeth Stänz; Breisacherstrasse 48, Bürolistin und „Vicepräsidentin“.

 

Mitgliederliste 1917 Seite 3  Mitgliederliste 1917 Seite 4

Bei vielen weiblichen Mitgliedern steht als Beruf „Haushaltung“ oder „Glätterin“; die Damen bilden ohnehin die grosse Mehrheit der Mitglieder (41 von den 50 ersten Einträgen in der Liste). Streichungen, Ergänzungen und eingetragene Austrittsdaten zeugen davon, dass die Liste eine Zeitlang regelmässig aktualisiert worden ist.